Weil es alleine manchmal nicht mehr geht.

Rechtliche Betreuung

Warum eine rechtliche betreuung?

Aufgrund von psychischen Erkrankungen, aber auch geistigen, seelischen oder körperlichen Behinderungen kommt es vor, dass Menschen sich nicht mehr in der Lage fühlen – oder nicht in der Lage sind -, ihre eigenen rechtlichen Belange vollständig oder teilweise vertreten zu können.


Beispiele dafür sind Vermögens- oder Rentenfragen, Wohnungsprobleme aber auch Fragen der Gesundheit oder des Aufenthalts.
In einem solchen Fall kann eine rechtliche Betreuer*in auf Antrag bestellt werden.  Dies bedeutet aber keine Entmündigung sondern Unterstützung des zu Betreuenden durch die Betreuer*in.

Daher wird eine Betreuung durch das Gericht immer nur für die Teilbereiche des Lebens angeordnet, die die betroffene Person nicht selber Regeln kann.


Zudem ist eine Betreuung nicht für die Ewigkeit. Regelmäßig wird überprüft ob die Betreuung noch notwendig ist und wird ggf. auch wieder beendet.
Als Betreuungsverein übernehmen wir durch unsere Vereinsbetreuer Betreuungen. Bei Fragen dazu nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Fragen zur rechtlichen Betreuung?

Wenn Sie Fragen zur rechtlichen Betreuun haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Die Beratung ist selbstverständlich anonym und kostenfrei.